Polinik von Plöcken Drucken

POLINIK (2.331 m) vom Plöckenhaus ausgehend

Charakteristik: Mächtiger Gipfel im Norden des Angerbachtales und gegen das Valentintal vorgeschoben. Beliebtes Ziel mit herrlicher Aussicht auf Cellon, Kellerwand, Gamskofel und über das Gailtal.

Schwierigkeiten: Unschwieriger Aufstieg, im letzten Teil zum Gipfel Trittsicherheit nötig.

Wegverlauf: Vom Plöckenhaus [Weg 403] über die Forststraße ins Angerbachtal vorbei am Grünsee bald nach der Brücke nach links abzweigen [Weg 430]. Über die Wiese zum Waldrand. In Serpentinen den Wald hinauf zum Forstweg, diesen überquerend weiter über den Graben zur Unteren Spielbodenalm. In östl. Richtung weiter über den nächsten Graben über die Waldgrenze zur Oberen Spielbodenalm. Von dort nach Norden aufsteigend in einen Kessel und steil empor zum Spielbodentörl. Nun über den breiten SO-Grat zum Gipfel.

Höhenunterschied und Gehzeit: Plöckenhaus - Gipfel: 1.021 Hm; 3 Std. 

Karte Plöcken - Polinik