Hohe Warte-"Koban-Prunner Weg" Drucken

HOHE WARTE (2.780 m) - Nordwand - "Koban-Prunner-Weg" - Teilweise versichert 

Charakteristik: Prächtiger Anstieg durch die Nordwand im II. Schwierigkeitsgrad, teilweise versichert. Prächtiger Anstieg, der auch für den Abstieg geeignet ist.

Schwierigkeit: Nicht durchgehend versichert. Bei Vereisung und Neuschnee unangenehm. Achtung beim Abstieg auf den Beginn des Weges am unteren Rand des Schutt- und Schneefeldes.

Jahreszeit: Nur in den Sommermonaten (Juni bis September) begehbar, da Nordwand.

Ausrüstung: Klettersteigausrüstung, Steinschlaghelm.

Zustieg: Vom südlichen Valentin-Thörl (2.138 m) auf markiertem Steig unter den Felsen nach links zum Einstieg [Weg 427/2].

Höhenunterschied und Gehzeiten: Wolayer See Hütte - Einstieg: 40 min; Einstieg - Gipfel: 2 Std., 600 HM; Abstieg über den Normalweg nach Süden zur Marinelli Hütte: 2 Std., 600 Hm; zum Wolayer See über den Hohen Gang (Spinotti - ital. Staatsgebiet) 3 Std.

Wegverlauf: Über plattigen Fels in eine Verschneidung. Dieser folgend und durch einen Spalt auf ein Köpfl. Nun etwas nach links und gerade empor auf ein Schuttband. Jetzt schräg nach rechts in eine Scharte zum Schutt- und Schneefeld. Rechts aufwärts zur Verschneidung, die zum Grat führt. Über den Grat zum Gipfel.