n w    w w w w

banner
Sie befinden sich gerade auf :   Start Touren-Tipps & Topos Klettersteige Pirkner Klamm-"Schluchtweg"
large small default
Pirkner Klamm-"Schluchtweg" PDF Drucken E-Mail

Pirkner Klamm – Schlucht-Klettersteig

Charakteristik: Nicht allzu schwerer Schlucht-Klettersteig durch die Pirknerklamm. Einige gespannte Halteseile und ein Gehseil stellen eine zusätzliche Herausforderung dar. Bei der ersten Wehranlage klettert man direkt neben den tosenden Fluten hinauf. Die Gischt erzeugt dort bei Sonnenschein einen Regenbogen. Eine sehr schöne Anlage, die wegen der mittleren Schwierigkeiten auch für Einsteiger und Kinder interessant ist.

Schwierigkeit:
Die erste Schlüsselstelle ist ein Felsblock hinter der Mühle. Es folgen ausgesetzte Seilbrücken und Querungen. Über Blockgelände und eine Brücke gelangt man zum Pfeiler beim Regenbogenfall. Danach Gehgelände und Bachquerung, bis kurz vor der zweiten Wehranlage noch eine schwere Stelle auf der rechten Seite wartet. Rechts der Wehranlage steigt man im leichten Gelände auf. Sehr gut mit Klammern und Stahlseil abgesichert!

Ausgangs- bzw. Stützpunkte:
In Oberdrauburg beim Bahnübergang in Richtung Ötting. Durch Flaschberg bis nach Pirkach (636 m).

Jahreszeit:
Juni, Juli, August, September, Oktober

Ausrüstung:
Klettersteigausrüstung, Steinschlaghelm, für Kinder eventuell ein Sicherungsseil.

Zustieg: Kurz nach der Kirche (aber nicht rechts zur Kirche abzweigen) ist eine Brücke, in diesem Bereich an der Landesstraße parken.  Vom Parkplatz im Bereich der Brücke (635 m) auf der linken Bachseite zu einem Einfamilienhaus am Bach, rechts am Haus vorbei zu einer alten Mühle - kurz dahinter beginnt der Klettersteig.

Höhenunterschied und Gehzeiten:  140 Hm / 200m; 50min / 1,5 Std.

Wegverlauf:
Immer den Seilvericherungen über Blöcke, Brücken, Flachstücken mit Bachquerung und Steilstufen folgen bis zum Ausstieg.

Abstieg:
 Vom Ausstieg oberhalb der zweiten Wehranlage steigt man entlang der Steigspuren (Drahtseil-Geländer) aufwärts, bis man kurz unterhalb der Dirndle-Rast (Aussichtspunkt) auf den ÖTK-Steig (Zustieg zum Hochstadelhaus) trifft. Diesem folgt man zurück zur Landesstraße bei der Brücke.

Video auf youtube.com